Lugano - Angebot für Gruppen

Lugano - Schlaglichter auf die Geschichte

Am Seeufer von Lugano gibt es Orte, an denen Schlaglichter auf Ereignisse der lokalen, kantonalen, schweizerischen, italienischen und selbst der internationalen Geschichte fallen. Das Denkmal für Wilhelm Tell von Vincenzo Vela ist der Ausgagspunkt für diesen Spaziergang. Mit George Washington endet bei einer realen Figur der US-amerikanischen Geschichte die die 1,1 Kilometer lange Zeitsreise, an deren Ausgangspunkt die berühmteste Figur der Schweizer Geschichte als realer Mythos in Stein gemeisselt auf ihrem Sockel steht.

 

Grosses Bild nebenstehend: Unter den Händen des Bildhauers Vincenzo Vela erhielt Wilhelm Tell etwas von einem verwegenen italienischen Partisanen. Foto: Berhard Graf.

Angebot für Grupen (4 - 15 Personen)

Dauer           2 Stunden

Start             Beim Tell-Denkmal, Rivetta Tell, Lugano (am Eingang zum Parco Ciani) 

Kosten         CHF 250; zahlbar nach Ende des Spaziergangs oder im Voraus auf PC 61-602642-3; IBAN:  CH25 0900 0000 6160 2642 3

 

Für die Buchung dieses Angebots kontaktieren Sie uns bitte hier.

COVID-19
Es gelten die Massnahmen des Bundes resp. des Kantons Tessin in Bezug auf COVID-19 bei der Durchführung von Veranstaltungen dieser Art im öffentlichen Raum.

Lugano von Süden. Giuseppe Elena, 1850.

Denkmal (Detail) für Giacomo Luvini-Perseghini. José Belloni, 1938.

Foto: Bernhard Graf

Wappen des Caspar von Gieberg Gesandter von Schwiz 1593

Foto: Bernhard Graf

George Washington. Büste von Angelo Bruneri, Turin. 1859.

Foto: Bernhard Graf